Karriere

Die Top Unternehmen für Aus- und Weiterbildung 2019

Wer seinen Ausbildungsbetrieb schlau wählt, kann Spaß und Karriere clever kombinieren. TESTBILD präsentiert die Top Unternehmen dafür .

Datum:
Die Top Unternehmen für Aus- und Weiterbildung 2019

TESTBILD und Statista ermittelten die Top Unternehmen für Aus- und Weiterbildung in Deutschland.

Auch wenn es immer mehr werden: Längst nicht jeder Schüler geht hierzulande aufs Gymnasium, macht Abitur und hockt bis zum Studienabbruch im Uni-Hörsaal. Laut dem „Statistischen Jahrbuch“ des Statistischen Bundesamts absolvierten knapp zwei Drittel aller Schulabgänger in den vergangenen Jahren eine Berufsausbildung im dualen System. Das heißt, sie kombinierten Berufsschule und Praxis in einem Ausbildungsbetrieb ihres zukünftigen Berufsfeldes, also etwa im Krankenhaus, in einer Tischlerei oder in einer Autowerkstatt. Klar, dass die Qualität der Ausbildung auch vom jeweiligen Unternehmen abhängt. Deshalb sollte sich jeder angehende Azubi ernsthafte Gedanken machen, bei welchem er sein Handwerk lernen möchte.
Wer hingegen schon im Beruf steht oder einen neuen Job anstrebt, sollte auf entsprechende betriebliche Weiterbildungsqualitäten Wert legen, wenn er die nächsten Karrierestufe erklimmen will.
Doch welche Unternehmen sind dafür top? TESTBILD und Statista sind dieser Frage nachgegangen und präsentieren die besten Aus- und Weiterbildungsunternehmen, sortiert nach Region und Branche.

Qualität und ein gutes Gefühl

Bei der Befragung kamen die Angestellten von über 2000 Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern zu Wort. Dabei ging es vor allem um eine qualitative Bewertung der Aus- und Weiterbildungsbedingungen im jeweiligen Unternehmen. Zusätzlich wurde nach „weichen“ Faktoren wie einem harmonischen Betriebsklima gefragt – ein wichtiger Punkt für den Erfolg. Die Befragung konzentrierte sich somit insgesamt auf diese Punkte:
  • Ausbildung: Hier wurde etwa nach der Vergütung, den übertragenen Aufgaben, der Kompetenz der Ausbilder, aber auch nach der Atmosphäre gefragt. Die Befragten wurden dabei in drei Gruppen aufgeteilt, die jeweils auf sie zugeschnittene Fragen erhielten: Auszubildende, ehemalige Auszubildende und Angestellte.
  • Weiterbildung: In ähnlicher Weise ermittelten die Experten im zweiten Schritt, wie es in den Unternehmen um das Weiterbildungs-„Klima“ bestellt ist, also inwiefern der Arbeitgeber die ständige Qualifikation seiner Mitarbeiter würdigt, fördert – und fordert.
Das Ergebnis der Befragung finden Sie im folgenden Ranking der am besten bewerteten Betriebe Deutschlands.